Wetterbericht Fränkische Schweiz

vom "Wetterochs" aus Bamberg

Stefan Ochs Wettermail - Do 17.08. 00:42

Hallo!

Am heutigen Donnerstag ist es wolkig mit zeitweiligen Aufheiterungen. Meist bleibt es niederschlagsfrei. Die Schauerneigung ist nur gering. Maximal werden 28 Grad erreicht. Der schwache Wind weht aus wechselnden Richtungen.

Auch am Freitag ist es zunächst wieder wolkig bis heiter und die Temperaturen steigen sogar auf 28-30 Grad. Am Abend erreicht uns aber von Westen her eine Kaltfront und in deren Einflussbereich muss bereits ab etwa 17 Uhr mit der Bildung von Schauern und Gewittern gerechnet werden. Am Nachmittag und am Abend gibt es starke Windböen aus West.

In der bewölkten Nacht zum Samstag treten noch weitere Regenschauer auf.

Am Samstag ist es zunächst bewölkt, aber spätestens ab Mittag heitert es von Westen her auf und dann bleibt es auch niederschlagsfrei. Die mit schwachen bis mäßigen West- bis Nordwestwinden einfließende Luftmasse stammt aus dem isländisch-grönländischen Raum. Das hört sich aber schlimmer an, als es ist, denn der Nordatlantik ist jetzt im Spätsommer relativ warm (*). Daher liegen unseren Höchsttemperaturen im recht angenehmen Bereich um 21 Grad.

In der klaren Nacht zum Sonntag wird es dann aber mit Minima von 9 bis 5 Grad deutlich stärker abkühlen als in den vorangegangenen Nächten (Minima um 14 Grad).

Am Sonntag ist es wahrscheinlich heiter bis wolkig mit vereinzelten Schauern bei maximal 23 Grad. Es weht ein schwacher Westwind.

Wetterochs

(*)

Was ist eigentlich aus dem kalten Fleck im Nordatlantik geworden? Und die niedrigen Grundwasserständen bei uns waren doch auch lange Zeit ein Thema. Man hört davon gar nichts mehr. Tatsächlich haben beide Fälle eine Gemeinsamkeit: Das jeweilige Phänomen hat sich zwar deutlich abgeschwächt, ist aber nicht ganz verschwunden. Das Wasser im zentralen Nordatlantik ist weiterhin kälter als normal, allerdings nur noch geringfügig (0,4-0,8 Grad). Und die Regenfälle der letzten Wochen haben immer noch nicht ganz ausgereicht, um die Grundwasserstände komplett zu normalisieren.

http://iridl.ldeo.columbia.edu/maproom/Global/Ocean_Temp/Weekly_Anomaly.html

http://www.nid.bayern.de/grundwasser/regnitz