Wetterbericht Fränkische Schweiz

vom "Wetterochs" aus Bamberg

Stefan Ochs Wettermail - Mi 22.11. 21:09

Hallo!

In der klaren Nacht zum Donnerstag sammelt sich in den Tälern Kaltluft an. Dort gibt es leichten Frost und örtlichen Nebel.

Am Donnerstag löst sich diese bodennahe Kaltluftschicht rasch wieder auf. Es ist wechselnd bewölkt mit Aufheiterungen. Geringer Regen ist nicht ausgeschlossen. Maximal werden 13 bis 15 Grad erreicht. Der recht kräftige Höhenwind macht sich vor allem in Lagen oberhalb von 400 m durch frische bis starke Böen aus Süd bis Südwest bemerkbar.

Wechselnd wolkig ist es in der Nacht zum Freitag. Der Wind flaut auch in den Tälern nicht ganz ab, so dass sich die nächtliche Kaltluft dort nicht so ansammeln kann. Wahrscheinlich bleibt es frostfrei.

Am Freitag ist es zunächst überwiegend heiter. Am Nachmittag ziehen Wolken auf und am Abend beginnt es zu regnen. Maximal werden wieder 13 bis 15 Grad erreicht. Der zeitweise mäßige und in Böen starke Wind dreht gegen Abend von Süd auf Südwest.

Am Samstag überquert uns eine Kaltfront mit ihrem ausgedehnten Regengebiet. Einige Wettermodelle erwarten Sturmböen aus West, andere zeigen deutlich weniger Wind. Die Temperaturen liegen bei 7 Grad.

Am Sonntag gibt es vorübergehend Aufheiterungen, bevor im Tagesverlauf zunehmend Schneeregenschauer aufkommen. Das ist der Beginn einer nasskalten und unfreundlichen Witterungsphase, die wahrscheinlich die ganze nächste Woche über anhält. Erfreulich ist das wiederum für Wintersportler, weil sich oberhalb von 700 m eine dicke Schneedecke aufbaut.

Wetterochs