Wetterbericht Fränkische Schweiz

vom "Wetterochs" aus Bamberg

Stefan Ochs Wettermail - So 25.06. 15:58

Hallo!

Schwache Tiefausläufer bringen uns heute am Sonntag und morgen am Montag eine wechselnde Bewölkung mit Zwischenaufheiterungen. Am ehesten könnte es mal in der Fränkischen Schweiz einen Regenschauer geben. Ansonsten bleibt es trocken. Maximal werden 25-26 Grad erreicht. Der tagsüber mäßige und in Böen starke Wind weht aus West bis Nordwest. Nachts ist der Wind schwächer.

Am Dienstag strömt mit schwachen Südwinden feuchtwarme Luft zu uns. Es ist heiter bis wolkig und die Temperaturen steigen bis auf 30 Grad. Im Tagesverlauf bilden sich Schauer und Gewitter.

Am Mittwoch entsteht über Mitteleuropa ein großes Tiefdrucksystem mit Kernen über Benelux und Sachsen. Es bezieht große Mengen Nordatlantikluft in die Zirkulation mit ein, so dass es am Donnerstag eine deutliche Abkühlung gibt.

Am Mittwoch und Donnerstag gibt es schauerartige und teilweise gewittrige Regenfälle mit kleinen Wetterbesserungszonen dazwischen. Maximal werden 25 bzw. 20 Grad erreicht. Am Donnerstag weht ein in Böen starker bis stürmischer Westwind. Zuvor weht ein von Gewitterböen abgesehen nur schwacher Wind aus wechselnden Richtungen.

Die kühle Westströmung hält am nächsten Wochenende an. Es ist wechselnd bewölkt mit Schauern bei Höchsttemperaturen um 20 Grad.

In den Nächten kühlt es auf 15-10 Grad ab. Das ist im Hochsommer der Standard-Bereich der Tiefsttemperaturen. Bei schönem und tagsüber warmem Wetter geht nämlich in den Nächten unter klarem Himmel mehr Energie verloren als bei schlechtem und bewölktem Wetter. Also führen beide Wetterlagen zu denselben Tiefsttemperaturen. Nur bei sehr schwülem oder heißem Wetter liegen die Minima ein paar Grad höher.

Alle vorliegenden Wettermodell-Läufe zeigen die deutliche Abkühlung am Donnerstag. Das ist also als ziemlich sicher einzustufen. Eine rasche Erholung der Temperaturen deutet sich da nicht an. D.h. das nächste Wochenende wird aller Voraussicht nach ein kühles sein.

Wetterochs